Selbstreferentiell

Die Presse berichtet über die “nicht abreissenden” Presseberichte in der Causa Christian Wulff. Die FAZ vermeldet heute auf ihrer Website, zudem, der Bundespräsident sei immer noch im Amt. Morgen wird dann zu lesen sein, Bettina (Wulff, nicht Schausten) habe den Müll rausgebracht und der Bundespräsident sei mit dem Bundespräsidialhund Gassi gegangen.

Angesichts dieses schier unerreichten Grades an medialer Selbstreferentialität hätte der seelige Niklas Luhmann sicher seine helle Freude. Hätte er das nur noch erleben können – wir dürften uns sicher bald auf ein neues Suhrkamp-Buch freuen: “Der Präsident des Präsidenten”.

Genauso spannend

  • 9. Januar 2012 Affaire Wulf: Presseupdate (0)
    Die Presse berichtet heute übereinstimmend, dass Bundespräsident Christian Wulff weiterhin im Amt ist.
  • 30. November 2011 Hitler-Fahndungsplakat – Polizei ermittelt (0)
    Die Süddeutsche berichtet in ihrer Regionalausgabe aus Taufkirchen. Da hat jemand ein Plakat von Hitler mit der Aufschrift: "Der Verfassungsschutz bittet um Mithilfe: Wer kennt diesen Mann?" in der Innenstadt aufgehängt, u.a. an mehreren […]
  • 18. April 2012 Hoenig geht es gut. (0)
    Natürlich macht man sich sofort schlimme Gedanken, wenn man solche Pressemitteilungen liest. Aber dem Blogger-Kollegen Hoenig aus Berlin geht es offenbar gut, auch wenn er sich aktuell mit Schmerzhaftem befasst.. Bei dem hiesigen […]
  • 25. April 2013 Die Polizei bittet um Mithilfe (2)
    Waffe auf dem Klo vergessen Auf einer Tankstellen-Toilette wurde gestern die Dienstwaffe eines Polizisten entwendet. Der Beamte war gestern Abend kurz nach 20 Uhr auf der Toilette einer Tankstelle in der Schnellerstraße in […]