Aufgefallen

Christian Wolf | 21.04.2012 | | Mediensplitter | Teilen

Aufgefallen. Links zum heutigen Tag

  • Schily übernimmt Verantwortung für Ermittlungspannen – Der frühere Innenminister Schily hat die politische Verantwortung dafür übernommen, dass man der NSU nicht früher auf die Spur kam. So sei die öffentliche Erklärung nach dem Nagelbomben-Anschlag 2004 falsch gewesen.
  • Kritik an Liberalen: Spitzenbeamter stolpert über Facebook-Pöbelei – Die Wirkung seines Facebook-Eintrags hat er wohl unterschätzt: Im Internet hat Daniel Rousta, Ministerialdirektor im baden-württembergischen Finanz- und Wirtschaftsministerium, über "die FDPisser" hergezogen – jetzt soll der SPD-Mann seinen Posten räumen.
  • Video | Theater um die Vorratsdatenspeicherung – Zoff der Pressesprecher Die Fronten zwischen Innen- und Justizministerium sind so verhärtet, dass selbst zwischen den Sprechern öffentlich Streit ausbricht. Vor dem Spitzentreffen demonstrieren sie deutlich wie weit entfernt eine Einigung ist. Ein Theaterstück in der Bundespressekonferenz.
  • Das Parfüm mit dem MacBook-Duft – Jeden Tag ein neues Apple-Produkt kaufen das wird den meisten schon allein aus finanziellen Gründen nicht möglich sein. Wer zumindest den Duft eines frisch ausgepackten MacBook Pro oder Air riechen möchte, kann auf ein neu designtes Parfüm zurückgreifen.
  • Die "Strenge Christine" oder: im Zweifelsfall arbeitsfähig – Nachdem ein Arbeitssuchender sich in Mitterlabil (Österreich) den Fuß absägte, um nicht als arbeitstauglich eingestuft zu werden, machen die "Aktiven Arbeitslosen" auf die Gesamtsituation aufmerksam
Teilen | Tweet | Bookmark | Flattr | Druck

#

Kurz-Url:

Kommentare geschlossen.