Auch Unschuldige brauchen einen Rechtsanwalt

Der Beschuldigte wurde wegen des Verdachts eines Kapitalverbrechens vorläufig festgenommen und von der Polizei zur Sache vernommen. Irgendwann in der gemütlichen Plauderei über sein bisheriges Leben und seine Probleme mit der Welt geht auch dem Beschuldigten langsam ein Licht auf, dass die Sache eine ungemütliche Wendung nehmen könnte. Und er tut das einzig richtige:

Er verlangt einen Rechtsanwalt.

Und was bekommt er zur Antwort? Wieso er denn einen Rechtsanwalt wolle.

„Einen Rechtsanwalt brauchen Sie nur, wenn Sie schuldig sind. Wenn Sie unschuldig sind, brauchen Sie keinen Rechtsanwalt. Also?“

Um es kurz zu machen: Es wird kein Rechtsanwalt gerufen.

3 thoughts on “Auch Unschuldige brauchen einen Rechtsanwalt

Comments are closed.